Sie suchen nach rechtlichen Lösungen?
Ich biete Ihnen eine Gratis-Ersteinschätzung.
Kontaktieren Sie direkt mein Büro oder hinterlassen Sie eine Nachricht.

Anwältin für Fotorecht, Bildrecht und Recht am eigenen Bild in Berlin

Recht am eigenen Bild
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Bilder spielen in der Unternehmenskommunikation und im E-Commerce eine wichtige Rolle. Produktbilder können Informationen schnell übermitteln. Imagebilder ermöglichen Unternehmen, auf effektive Art und Weise auf sich aufmerksam zu machen, potenzielle Kunden zu begeistern und dadurch Image und Branding zu stärken.

Ich vertrete sowohl Fotografen bei der Durchsetzung ihrer Urheberrechte als auch Unternehmen und Privatpersonen, die Fotos Dritter nutzen (wollen) und ggf. sogar schon eine Abmahnung erhalten haben.

Meine Leistungen im Bereich Fotorecht, Bildrechte und Recht am eigenen Bild:

Durchsetzung Ihrer Rechte als Fotograf bei Fotoklau / fehlender Urheberangabe

Sie müssen als Fotograf es sich nicht gefallen, dass Dritte ihre Fotos und Bilder ungefragt und ohne Vergütung nutzen. Stellen Sie Fotos unter Creative Commons Lizenzen (CC-Lizenz) zur Verfügung, gilt es Verstöße gegen die CC-Lizenz zu unterbinden. Ich stoppe Bilderklau und Lizenzverstöße und setze Ihre Ansprüche als Fotograf zügig und mit Nachdruck außergerichtlich und gerichtlich mit folgenden Mitteln durch:

  • außergerichtliche Abmahnung wegen unerlaubter Nutzung Ihrer Werke oder fehlender Urheberangabe verbunden mit der Aufforderung zur Beseitigung, Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, Auskunft, Zahlung von Schadensersatz, Erstattung von Anwaltskosten
  • gerichtliche Durchsetzung Ihrer Unterlassungs,- Auskunfts- und Zahlungsansprüche
  • außergerichtliche und gerichtliche Durchsetzung von Vertragsstrafen

Prüfung von Abmahnungen für Fotos und Bilder

Ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist die Beratung und Vertretung von Betroffenen, die eine Abmahnung für ein Bild oder Foto erhalten haben. Nicht alle Abmahnnungen erfolgen zu Recht. In zahlreichen Fällen haben Abmahnkanzleien Abstand von ihren Forderungen genommen und meinen Mandanten die Rechtsverteidigungskosten erstattet. Bei Abmahnungen wegen Verletzungen von Foto- und Bildrechten sind insbesondere folgende Punkte zu prüfen:

  • Sollte eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben werden?
  • Oder zur Vermeidung von Vertragsstrafen eher das Risiko einer Klage eingegangen werden?
  • Was muss vor Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung getan werden? 
  • Darf der Abmahner den Schadensersatz nach der MFM-Tabelle berechnen?
  • Muss man die Abmahnkosten zahlen? In welcher Höhe?

Insbesondere sollten strafbewehrte Unterlassungserklärungen nicht vorschnell und leichtfertig abgegeben werden, müssen Sie diese in Zukunft einhalten. Manche Abmahner hoffen darauf, dass Bilder nicht umfassend gelöscht werden und fordern im nächsten Schritt hohe Vertragsstrafen. Eine anwaltliche Beratung bei einer Fotoabmahnung lohnt sich daher in jedem Fall und ist um ein Vielfaches billiger, als auch nur eine Vertragsstrafe. 

Bundesweite Vertretung in Klageverfahren wegen Nutzung von Fotos und Bildern

Wurde Ihnen eine einstweilige Verfügung wegen unerlaubter Nutzung von Fotos zugestellt oder droht dies, ist zu prüfen, ob sich ein Widerspruch lohnt oder Sie eher zur Vermeidung weiterer Kosten eine sog. Abschlusserklärung abgeben sollten. Wurde Ihnen eine Klage wegen Bilderklau zugestellt, ist zu prüfen, ob eine Verteidigung Erfolg hätte oder Sie eher in Vergleichsverhandlungen mit der Gegenseite eintreten sollten, um weitere hohe Anwalts- und Gerichtskosten zu vermeiden.

Erstellung von Lizenzverträgen und Online-Nutzungsbedingungen 

  • Erstellung von klassischen Lizenzverträgen für Fotos und Bilder
  • Erstellen von Nutzungs- und Portalbedingungen für die Nutzung von Fotos und Bildern im Internet
  • Erstellung von Model-Release-Verträgen und sonstigen Werbeverträge
  • Beratung bei Kauf- und Leihverträgen, Galerie- und Ausstellungsverträgen, Agenturverträgen